Treppenlift Kosten - was kostet die Steighilfe?

Die Treppenlift Kosten gehen weit auseinander. Das fängt beim einfachen Sitzlift für 2500 Euro an. Ein guter Plattformlift für den Rollstuhl hingegen kann auch schon einmal 15000 Euro kosten. Neben dem grundsätzlichen System, als Sitz- oder Plattformlift ist die Treppe der Kosten prägende Faktor. Die Schiene ist das teuerste Element des Treppenlifts und bestimmt oftmals die Treppenlift Kosten.


Füllen Sie für ein kostenloses und unverbindliches Treppenlift-Angebot einfach das Formular aus:

Kaeuferportal

Treppenlift Kosten und die Krankenkassen

Beim Vorliegen der entsprechenden Pflegestufe zahlt die Krankenkasse bis zu 2900 Euro. Alles andere muss der Patient selber tragen. Da ist die Verlockung groß, sich für einen gemieteten Lift zu entscheiden um die Treppenlift Kosten gering zu halten. Doch diese Rechnung geht meist nicht auf. Über die Nutzungszeit gerechnet steigen so die Treppenlift Kosten. Besser ist hier der Mietkauf oder eine Finanzierung. Auch ein gebrauchter Treppenlift reduziert nicht unbedingt die Treppenlift Kosten, denn die Schiene muss ja angepasst werden und sie ist der größte Posten der Treppenlift Kosten.



 

Treppenlift Kosten, die Alternativen

Die Alternativen zum Treppenlift um die Treppenlift Kosten gering zu halten sind die Steighilfen. Es gibt Treppensteiger und Treppenraupen, diese Systeme sind ebenfalls in der Lage den Rollstuhl über die Treppe zu bewegen. Es handelt sich um mobile Treppenlifte. Hier sind die Treppenlift Kosten wesentlich geringer als beim festen Treppenlift.


Weitere Seiten:

  • Treppenliftpreise 2018
  • Treppenlift Kosten
  • Treppenlift Einbau


  •